Pfarrgemeinde St. Johannes Baptist, Wewer

Der Pfarrpatron

Johannes der Täufer, letzter Prophet des Alten Testaments und Wegbereiter Christi, wurde etwa ein halbes Jahr vor Jesus geboren.  Mit etwa 30 Jahren trat Johannes an die Öffentlichkeit, predigte am Fluss Jordan und am Toten Meer und verkündete das Kommen des Messias, des Erlösers. Er forderte die Menschen auf, Buße zu tun und umzukehren. Das Volk verehrte den Propheten, viele ließen sich von ihm taufen. Als Jesus an den Jordan kam und auch von ihm getauft werden wollte, rief Johannes aus: „Seht an das Lamm Gottes, das die Sünden der Welt hinwegnimmt.“ 

Patronatsfest: 24. Juni
Attribute: Lamm, Kreuzstab, Apfel, aus dem ein Palmzweig wächst 
Patron z. B. der Schneider, Gastwirte, Zimmerleute, Architekten, Maurer, Steinmetze, Schornsteinfeger, Bauern, Sänger, Tänzer, Musiker

Ökumenisches Heiligenlexikon

kolorierter Holzschnitt, aus: Hartmann Schedel: Nürnberger Weltchronik, 1493
Michelangelo Merisi da Caravaggio: Johannes, 1594/95, in der Sakristei der Kathedrale in Toledo, gefunden auf heiligenlexikon.de

Gremien der Mitverantwortung

Der Pfarrgemeinderatswahl hat derzeit 10 gewählte bzw. berufene Mitglieder.

Galcynski, Lukas
Geerligs-Reiffert, Steffi (Vertreterinder Caritas)
Klasing, Andres (Vorstandsmitglied – Vertreter Eine-Welt-Kreis)
Leiwen, Jennifer (Vorstandsmitglied)
Lorang, Stefanie
Probst, Heike (Vorstandmitglied)
Rammert, Bernhard
Speicher, Annegret (Vorsitzende)
Stadler, Alexandra
Wruck, Gerlinde

Mitglieder kraft Amtes sind:

Vahle, Bernhard (Vertreter des Kirchenvorstands)
Pfarrer Dr. Witt, Thomas
Lütkefedder, Ulla (Gemeindereferentin)
Breul, Theo (Diakon)

Sie können den Pfarrgemeinderat per Mail erreichen

Mitglied kraft Amtes:
Pfarrer Dr. Witt, Thomas (Vorsitzender)

Mitglieder in der Wahlperiode 2021-2024:
Altmiks, Christoph
Böckler, Ulrich
Elverfeldt, Carl Philipp
Heers, Norbert
Morawe, Klemens
Rochell, Manfred
Roggel, Jörg
Vahle, Bernhard

Gruppen und Initiativen in der Pfarrei

Gruppierungen und Initativen bereichern das Leben in der Gemeinde. Zum Beispiel: Die liturgische Feier eines Gottesdienstes ohne den wertvollen Dienst der Messdiener am Altar – undenkbar! Caritas heißt übersetzt „Liebe“ und beschreibt alle Aktivitäten, in denen die tätige Nächstenliebe eine zentrale Rolle spielt.  

Die Kirche St. Johannes Baptist

Generalvikar von Dript verlange am 9. September 1679, die Kirche solle künftig am 24. Juni, dem Festtag des Pfarrpatrons Johannes Baptist, von oben bis unten geschmückt werden, anderenfalls drohte er eine Strafe von 5 Goldgulden an. (Quelle: Wewer in Geschichte und Geschichten)

Die erste schriftlich überlieferte Nachricht über die Pfarrkirche zu Wewer stammt aus dem Jahre 1420. Über viele Jahrhunderte wurde abgerissen, neugebaut, angebaut, restauriert. Im Jahr 2001 erhielt die Kirche die neue Rieger-Orgel, die heute durch ihre regelmäßigen Orgelkonzerte namhafter Orgelspieler, weit über die Grenzen von Paderborn hinaus bekannt ist.

Die Fatima-Kapelle

Die Fatima-Kapelle wurde nach dem 2. Weltkrieg erbaut, als Dank an die Gottesmutter, dass Wewer am Karfreitag 1945 von einem Bombenangriff verschont blieb. Am 13.Mai 1949 wurde die Kapelle eingesegnet. Viele Jahre hindurch kam an jedem 13. des Monats eine größere Gruppe von Betern von Paderborn, um durch das Gebet den Frieden der Welt zu erflehen.

St. Johannes-Baptist
Pfarrbüro
Alter Hellweg 37
33106 Wewer

Pfarrsekretärin:
Elke Altmiks
Telefon:  0 52 51 / 39 06 42 8
Telefax:  0 52 54 / 9 33 1-20
E-Mail senden

Pfarrbürozeiten:
Montag 17:00-19:00 Uhr
Mittwoch 9:00-11:00 Uhr