Im September haben Sie die Möglichkeit Ihr Kind online zur Erstkommunion 2023 anzumelden. Nutzen Sie bitte diesen Link! Sie werden dazu auf eine Internetseite des Erzbistums Paderborn weitergeleitet.

WewerWeg2022

Wewer. In der Weweraner Pfarrgemeinde gibt es seit einigen Jahren den sogenannten WewerWeg. Bei einem etwa 2 bis 3 km langen Rundgang durch das Dorf geht es um Themen des Glaubens und ihre Bedeutung für uns heute. In diesem Jahr laden wir zum WewerWeg am Sonntag, 4. September um 16.30 Uhr ein. 

Gottesdienst am Brünneken in Verne

Wallfahrt nach Verne: die Bedeutung des Weges

Wewer/Elsen. In diesem Jahr konnten wir sie endlich wieder machen: die Wallfahrt nach Verne. Am letzten Sonntag im Mai brachen von Wewer sechs und von Elsen vier Fußpilger auf, um sich beim Haus Widey zu treffen und von da an den Weg zum Brünneken in Verne gemeinsam zu gehen.

Maximilian Schnaus

Orgelkonzert zu Himmelfahrt mit Maximilian Schnaus

Wewer. Am 26. Mai 2022, 16:30 Uhr findet in der St. Johannes Baptist Wewer ein Orgelkonzert statt. An der großen Rieger-Orgel (2001) interpretiert Maximilian Schnaus (Berlin) Werke von Olivier Messiaen und Dominik Susteck. Der Eintritt ist frei.

Brünneken in Verne

Wallfahrt nach Verne am 29. Mai

Wewer/Elsen. In diesem Jahr laden wir wieder ein zur Wallfahrt nach Verne. Die Fußpilger ab Elsen treffen sich um 6.30 Uhr mit Diakon Theo Breul an der St. Dionysiuskirche; die Fußpilger ab Wewer treffen sich um 7.00 Uhr am Bürgerhaus Wewer.

Um 10 Uhr feiern wir beim Brünneken in Verne die hl. Messe.

Lesung am 18. Mai

Sarah Jäger liest in Wewer

Wewer. DIE BÜCHEREI Wewer lädt am Mittwoch, 18. Mai, zu einer Lesung mit Sarah Jäger ein. Die Jugendbuchautorin liest aus ihrem neuen Roman „Die Nacht so groß wie wir“. Beginn ist um 19.30 Uhr im Pfarrheim Wewer, Alter Hellweg.

WewerKREUZWeg

„Du stellst meine Füße auf weiten Raum“

Wewer. Dieser Satz aus dem Psalm 31 ist nicht nur das Thema der Misereor-Fastenaktion 2022, er ist auch das Leitmotiv für den WewerKREZUZWeg am 20. April.

Etwa 20 Personen sind bei strahlend klarem Frühjahrswetter der Einladung des Pfarrgemeinderates zu diesem meditativen Gang über den Wewerschen Friedhof gefolgt. An drei Stationen setzten sie sich mit Enge und Weite, Not und Hoffnung, Scheitern und Neuanfang auseinander.